Slide background

Die Leistungen des Unternehmens in Sachen CSR basieren auf den Werten der Gruppe Cosentino: Engagement für die Sicherheit und Gesundheit der Arbeiter, der Umwelt, der Gesellschaft, sowie die Gleichberechtigung und Vielfalt zwischen den Angestellten und Mitarbeitern.

MIT DER BILDUNG

Kooperationen

Cosentino unterhält enge Beziehungen zu Universitäten, Architektenvereinigungen, Designern und Innendekorateuren, Stiftungen oder Entwicklungszentren, die sich der Innovation und der Entwicklung widmen. Ein Beispiel dafür ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen und Universitäten für Design und Architektur in der ganzen Welt, in Bezug auf den Internationalen Wettbewerb Cosentino Design Challenge – I+D+Art in Madrid, ETS Arquitectura in Barcelona, ETS Arquitectura in Madrid, Escuela de Artes in Almería, ETS Arquitectura de Sevilla, ETS Arquitectura Universidad de Navarra, ETS Arquitectura de Zaragoza, Escuela de Arte Número Diez de Madrid, Escola d’Art i superior de disseny de Alicante, Escola Técnica Superior d’Arquitectura de Valencia (Spanien), Instituto Europeo di Design (Italien), Design Academy Eindhoven (Holland), ESAM Design (Frankreich), American Society of Interior Designers (USA) und University of Technology, Sidney (Australien).

Darüber hinaus sind die gesamten Innovationen durch die Forschungs- und Entwicklungsabteilung das Ergebnis des Engagements der Mitarbeiter der Abteilung und der Zusammenarbeit mit öffentlichen Forschungszentren wie Hochschulen, Technologiezentren und Laboratorien (viele von ihnen aus Andalusien). Einige der Organisationen, mit den zusammengearbeit wird, sind: Fundación Mediterránea Empresa-Universidad de Almería, la Fundación Empresa-Universidad de Granada, die Universitäten von Málaga, Sevilla, Valencia und Zaragoza, die spezialisierten Zentren des Centro Superior de Investigaciones Científicas (CSIC), dem Centro Tecnológico de la Piedra (CTAP) und dem Centro Tecnológico del Mármol.

Berufsausbildung

Ausbildung ist ein Eckpfeiler in der Entwicklung von Cosentino. Die Folge davon ist, dass im Jahr 2008 die Werkstattschule von Cosentino eröffnet wurde, dank der Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung und der Vereinigung für Marmorunternehmen. Seitdem werden hier Trainingseinheiten zu „Elektromechanische Montage und Instandhaltung von Maschinen und Fahrleitungen” abgehalten, mit dem Ziel, Fachkräfte im Kontakt mit der Produktionswirklichkeit auszubilden.

Im Jahr 2012 wurde ein neues Abkommen mit dem Bildungsministerium unterzeichnet, als Ergebnis dieser Initiative. In den Einrichtungen von Cosentino wird die hochgradige Ausbildungseinheit „Automatisierung und Robotik“ als erste dieser Art in Spanien angeboten.

Besuche von Schulen und Universitäten

Cosentino interessiert sich besonders für die Ausbildung junger Menschen, deshalb werden viele Besuche von Schülern und Studenten Almerias und anderer Städte Andalusiens durch den Hauptsitz geführt. Dies Initiative wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Studenten und zukünftigen Fachkräften die tägliche Arbeit eines multinationalen Konzerns nahezubringen, ihnen den Betrieb, die Organisation und seine Eigenheiten zu zeigen.

MIT FAEEM

Cosentino ist Schirmherr der Almeria Stiftung für Business Excellence (FAEEM)

Gegründet im Jahre 2007 durch den Ausschuss für Business Excellence der Handelskammer und unter dem Vorsitz von Pilar Martínez-Cosentino. Diese Kommission setzt sich außerdem durch die eigentliche Handelskammer, die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Almeria, die CAJAMAR-Stiftung sowie die Vereinigung der Arbeitgeber der Provinz Almeria (ASEMPAL) zusammen.

Die FAEM wurde mit dem Auftrag geboren, berufsbildende Maßnahmen zu fördern und durchzuführen, die sich an die Entwicklung von Unternehmern und Führungskräften richtet, die die Gewerbestruktur Almerias verbessern sollen, sowie die Wettbewerbsunterschiede innerhalb der Provinz Almeria zwischen verschiedenen wirtschaftlichen Sektoren verbessern soll.

Außerdem soll man in Almeria zur Referenz für die Ausbildung leitender Führungskräfte werden, wobei das Motto der Exzellenz in alle Firmen und in alle Ebenen getragen werden soll Seit seiner Gründung hat das FAEEM Aktivitäten zur Realisierung langfristiger Programme, wie Master und Managemententwicklungsprogramme entwickelt, auch Kurzseminare und Konferenzen für Business Excellence.

MIT DEN BEDÜRFTIGSTEN

SOS Kinderdörfer Spaniens


Cosentino trägt direkt zur Verbesserung der Lebensbedingungen der mehr als 3.300 Kinder und Jugendlichen, die die Organisation in den 8 Dörfern in ganz Spanien unterhält, bei. Aus diesem Grund hat Cosentino zwei neue Farben für Silestone geschaffen: Love2You. Teil der Einnahmen aus dem Verkauf dieser Serien kommt der Organisation zugute.

Diese Initiative zählt auf die Mitarbeit und Unterstützung durch den berühmten baskischen Koch Karlos Arguiñano, der beide Farben in seinem Fernsehprogramm präsentierte.

Artediscap


Dieses Spezialzentrum für Beschäftigung wurde mit einem doppelten Zweck ins Leben gerufen: Der erste ist, den Arbeitgebern zu beweisen, dass die Steinbranche arbeitstechnisch finanziell genauso rentabel sein soll wie jede andere Gesellschaft. Das zweite Ziel ist es, Menschen mit Behinderung eine bezahlte Arbeitsstelle zu bieten, damit sie von ihrem Umfeld positiv bewertet werden.

Die Mitarbeiter von Artediscap sind echte Spezialisten in Sachen Handwerk und beweisen ihre Kompetenz durch die Herstellung von Druckerzeugnissen und Metallarbeiten. Alle ihre Arbeiten sind unter der Marke Novaformas zusammengefasst.

ANDA


Über die Stiftung Fundación Eduardo Justo arbeitet Cosentino mit der Gesellschaft ANDA zusammen, die mit und für behinderte Kinder in Almería arbeitet.

Die Stiftung Fundación Eduarda Justo arbeitet wirtschaftlich, um all die Projekte der Gesellschaft zu finanzieren, wie zum Beispiel die Kreation eines Jahreskalenders. Diese Initiative ist die Hauptaktivität von ANDA und wird durchgeführt, um durch den Verkauf der Kalender Gelder einzunehmen.

MIT DER KULTUR

Wir können hier nicht auf alle Projekte verweisen, sondern hier nur einzelne Kooperationen vorstellen:
  • Seit dem Jahr 2000, jährliche Zusammenarbeit bei der Organisation des internationalen Skulptur-Symposiums „Escuela del Mármol” aus Fines.
  • Patenschaft des internationalen Skulptur-Symposiums Ciudad de Vera, anlässlich der Mittelmeerspiele 2005.
  • Patenschaft der Ausstellung „Silestone en la escultura”, basierend auf dem Werk dreier Bildhauer aus Almeria, die einen Monat lang in einem Museum in Almeria ausgestellt wurden.
  • Kurzgeschichten von vier Schriftstellern aus Almeria während der Sommermonate der Jahre 2007 und 2008. Diese Werke wurden zusammen mit der Zeitung „La Voz de Almería” übergeben.
  • Patenschaft des Bildbandes „Las Caras de la Piedra” des Fotografen Carlos de Paz, mit mehr als 200 Bildern und Texten über die Marmorsteinbrüche, ihre Landschaften und Personen, die davon leben.
  • Patenschaft des Buches „IKONOS”, Fotoskulpturen über Marmor und Silestone, von Ricardo Santonja, mit Vorwort und Titelblatt von Alberto Corazón (Nationaler Preis für Design).
  • Patenschaft des Buches „Historia del futbol en Almería” des Schriftstellers Ángel Acién.
  • Patenschaft der Gemäldeausstellung von Juan José Romero im Museum von Almería im Jahr 2007.
  • Patenschaft des Buches „Historia del Marmol” im Jahr 2005.
  • Patenschaft des Romans “Dos días del 37” von Gregorio Navarro im Jahr 2007.
  • Patenschaft des Nationalen Theaterfestivals in Albox seit dem Jahr 1998.
  • Patenschaft der Modernen Kunst Bienale „ALBIAC”, die 2006 in Rodalquilar gefeiert wurde.
  • Zusammenarbeit mit einigen Schulen der Sekundarstufe der Region wie Albox, Cantoria, Olula del Río oder Huércal Overa.
  • Zusammenarbeit zur Erstellung eines geographischen Atlas von Almeria im Jahr 2010.

MIT DEM SPORT

Cosentino engagiert sich im Bereich Sport und das Unternehmen versucht, soweit möglich, bei jedem Event der Initiative in diesem Bereich präsent zu sein. Im Laufe der letzten Jahre wurde gesponsert:
  • Internationales Schachturnier „Vicente Bonil” in Albox seit dem Jahr 1999.
  • Jährliches Tennisturnier im Sommer in Albox seit 1998.
  • Das Team „Mármol Macael” seit Mitte der 90er-Jahre und bis 2004.
  • Das Handballteam der ersten Damenliga „Goya” während der Jahre 1999 bis 2007.
  • Die spanischen Meisterschaften Psychisch Behinderter in Macael im Jahr 2006.
  • Der Club Unión Deportiva Almería, sowohl in der zweiten als auch in der ersten Fußball-Liga.
  • Das Rugby Team von Ordizia in Guipuzcoa.
  • Mehrere Hallenfußballteams aus Zaragoza.
  • Der Schwimmclub in Almería.
  • Mehrere Fahrradclubs: Club Deportivo Albojense (Albox), Club Deportivo El Pedal de Mármol (Macael) und Club Deportivo de Ciclismo El Valle (Serón).
© Cosentino S.A. All rights reserved