Select your location
Internacional - Inglés

Oliver Goettlings Küche der Zukunft: Design und Funktion für begrenzten Küchenraum

Case Studies, Neuigkeiten

Der Designer Oliver Goettling, Gründer von Goettling Interiors, kann sich persönlich mit den Besonderheiten des Emirats Dubai identifizieren, wo er sein Unternehmen gegründet hat. Seine Entwürfe repräsentieren die Quintessenz deutscher Design-Merkmale: höchste Qualität, Effizienz und eine beeindruckende Ästhetik.

„Es lässt sich nicht bestreiten, dass die Küche sich zum Mittelpunkt unseres Zuhauses entwickelt hat. An diesem Ort spielt sich das Familienleben ab, hier wird Zeit verbracht, man amüsiert und unterhält sich, isst und kocht. Und wer die Küche nutzt, ist nicht gerne vom Rest des Hauses isoliert. Daher kommt der weit verbreitete Trend zu offenen Wohnkonzepten, insbesondere offenen Küchen“, betont Oliver.

„Das gestalterische Ziel dieses konkreten Projekts war es, eine geräumige, moderne Küche zu schaffen. Die besondere Herausforderung war dabei, die Wünsche aller Kunden zu befriedigen, und das Ganze bei einer ungewöhnlich geschnittenen, räumlich eingeschränkten Küche. Wir hielten es für die beste Lösung, die Trennwand zwischen Küche und Ess- und Wohnbereich abzureißen.“

Diese moderne Küche auf Palm Jumeirah, Dubai, setzt neue Luxus-Standards. „Eine Küche, genauso modern und effizient wie der Kunde, der auf der ganzen Welt geschäftlich unterwegs ist.“ Diese Küche ist Teil unserer Schüller Premium Reihe next125. Das luxuriöse Design mit Hochglanzlack in Sand Grey trifft auf ein Furnier in Natural Walnut für zusätzliche Struktur. Die klaren Linien entstehen durch einen grifflosen Ansatz mit speziellem Griffrand.

Moderne Geräte wurden nahtlos in den begrenzten Küchenraum integriert. Dies gilt nicht nur für kulinarische sondern auch für Haushaltszwecke. Einige der integrierten Geräte stammen von Gaggenau, so der Induktionsherd mit 5 Kochfeldern und Abzugshaube, der eingebaute Kühl-/Gefrierschrank, die Mikrowelle und der Weinschrank mit zwei voneinander unabhängig einstellbaren Klimazonen.

Der preisgekrönte Schrank von Schüller macht die Küchennutzung besonders einfach. In Kombination mit einem flachen Sockel entsteht nicht nur ein schlichteres Design sondern auch mehr Stauraum. Mit einer Höhe von nur 5 Zentimetern ist der Sockel besonders unauffällig und erzeugt, ähnlich wie bei einer Schattenfuge, den Eindruck, dass die Küche schwebt.

Schüller's Schrank macht Nutzung der Küche zum Kinderspiel

Die untypische Entscheidung, die 1,2 cm dicke Dekton Keon Steinplatte von der Rückwand bis zum Rand des Frühstückstresens zu verwenden, wurde bewusst getroffen, um einen visuell ungestörten Fluss zu erzeugen. Unsere Erfahrungen im Einsatz von Dekton auf höchstem technischen Niveau erlaubten uns die nahtlose Integration desselben Materials für die Arbeitsplatte, die Rückwand und den Frühstückstresen.

Ein besonderes Merkmal von next125, welches nicht nur ästhetisch, sondern auch funktionell ist, ist das Würfelsystem. Dieses wurde in die Dekton Rückwand integriert. Mehrere unsichtbare Steckdosen wurden mithilfe des Würfelsystems in einer ausziehbaren Steckdosenleiste angebracht.


Previous article
Silestone® präsentiert seine neue Kampagne „Tops on Top 2019“ mit Cindy Crawford