Select your location
Internacional - Inglés

Cosentino Austria Jungkoch-Award für vegane Küche geht an Raimund Jung (18)

Neuigkeiten

 width=

Der Cosentino Austria Jungkoch-Award für vegane Küche 2016 geht an einen Jungkoch namens – Jung! Cosentino Austria-Chef Oliver Reitter, der das Finale des Awards am 25. November im MAK gemeinsam mit dem veganen Hauben-koch und Jury-Vorsitzendem Siegfried Kröpfl präsentierte, beteuerte bei der Preisübergabe schmunzelnd: „Der Name war nicht das Entscheidende für den Gewinn.“

 width=

Das Besondere des Kochwettbewerbs des führenden Herstellers von innovativen Küchenoberflächen: Die Teilnehmer mussten vegane Menüs präsentieren. Anlässlich der Yoga- und Vegan-Planet-Messe zeigten die drei Finalisten ihr Können live und vor den Augen von Starkoch Siegfried Kröpfl. Sieger Raimund Jung überzeugte mit Knollen und Lauch mit Pilzen als Hauptgericht und dunkler Schokolade mit Kokos und Exotik als Dessert. Er gewinnt eine Reise nach Spanien in die Cosentino-Zentrale und einen Scheck über 500 Euro.

Kröpfl, der sich selbst ausschließlich vegan ernährt: „Alle drei Finalisten haben eindrucksvoll bewiesen, wie abwechslungsreich und köstlich vegane Küche sein kann.“

 width=

Die drei Finalisten, die beim Finale anlässlich der Messe Vegan-Planet im Museum für angewandte Kunst MAK antraten waren:

RAIMUND JUNG (18)
1. Platz (500 Euro und Reise nach Spanien mit Besuch der Cosentino-Zentrale)
Hauptspeise: Knollen und Lauch mit Pilzen.
Nachspeise: Dunkle Schokolade mit Kokos und Exotik.

JACQUELINE GRITSCH (20)
2. Platz (200 Euro)
Vorspeise: Geräuchertes Tofu-Melanzani-Tatar auf gegrillter Zucchini mit mariniertem Sprossen-Wurzelgemüse.
Hauptspeise: Rosa Kürbisravioli auf Gurkentagiatelle mit Rucolaschaum.

MANUEL RUZICKA (17)
3. Platz (150 Euro)
Vorspeise: Kürbis-Kokos-Limetten-Suppe.
Hauptspeise: Vegane Gemüse-Erdnuss-Mandel-Pfanne.

Die Jury:
Cosentino Austria CEO Oliver Reitter
Veganer Haubenkoch Siegfried Kröpfl
Vegan Planet Wien Obmann Felix Hnat


Previous article
Die Cosentino Group sponsort spanisches Design-Projekt und ist offizieller Partner der Osloer Architekturtriennale