Select your location
Internacional - Inglés

Cosentino expandiert in Kanada

Neuigkeiten

Cosentino Mitarbeiter in Kanada

  • Vor Kurzem hat das spanische Unternehmen ein neues Cosentino Center in Calgary sowie einen „Associated City”-Showroom in Toronto eröffnet. Dieses Jahr soll außerdem noch ein Cosentino Center in Vancouver hinzukommen.
  • Mehr als 55 Prozent des aktuellen Gesamtumsatzes der Cosentino Group gehen auf den nordamerikanischen Markt zurück.

Cosentino hat auf dem jährlich stattfindenden Kongress „Cosentino 100 Strategic Summit“ die bedeutende Stellung der Region Nordamerika noch einmal hervorgehoben. Die wichtigsten Kunden und Businesspartner von Cosentino sowie Hauptzulieferer und Mitarbeiter aus dem nordamerikanischen Markt sind in der vergangenen Woche in Puerto Vallarta (Mexiko) zusammengekommen, um über die künftige Geschäftsstrategie für die Region zu sprechen. Ein besonderer Fokus lag hierbei auf den neuen Standorten in Kanada, die seit diesem Jahr den nordamerikanischen Markt tatkräftig unterstützen werden.

Auch Eduardo Martínez-Cosentino Alfonso, CEO von Cosentino North America, hat auf der Tagung die Bedeutung der Region für das Unternehmen nochmals unterstrichen: „Kanada spielt eine zentrale Rolle in unserer Expansionsstrategie für Nordamerika. Die neuen Standorte in Calgary, Toronto und bald auch Vancouver werden zusammen mit Montreal dafür sorgen, dass wir unsere Position dort festigen und unseren Kunden vor Ort einen optimalen Service, eine noch größere Produktauswahl, modernste Verarbeitung sowie fachkundige Vor-Ort-Beratung bieten können.“

Cosentino Kanada

Die Cosentino Group ist momentan mit insgesamt 25 City Centern in Nordamerika vertreten: 24 davon befinden sich in den USA, eines im kanadischen Calgary. Außerdem betreibt Cosentino in Toronto einen Showroom, Logistik-Zentren in Houston (Texas) und Norfolk (Virginia) sowie 14 Fabriken in den USA. Weltweit ist die Cosentino Group mit mehr als 90 Cosentino Centern vertreten.


Previous article
Dekton erhält die offizielle Europäische Bewertung (ETA) und wird als Bekleidung für vorgehängte hinterlüftete Fassaden zertifiziert