Select your location
Internacional - Inglés

Cosentino gibt die Gewinner der 9. Cosentino Design Challenge bekannt

Neuigkeiten

Jury mit Gewinner-Postern

for download click image

Jury mit Gewinner-Postern

  • Die ersten drei Siegerplätze der Cosentino Design Challenge (CDC) 2015 in den Kategorien Design und Architektur stehen fest.
  • Auch in diesem Jahr standen bei dem Wettbewerb, der die Förderung talentierter Studenten aus den Bereichen Design und Architektur zum Ziel hat, der Umgang und Einsatz von Cosentino-Materialien im Vordergrund.
  • Insgesamt sind diesmal 278 Anmeldungen eingegangen – 30 Prozent mehr als im Vorjahr.
  • Die Pressemeldung zum CDC 9 finden Sie hier: PM_CDC_9_Gewinnerbekanntgabe

Die Cosentino Group hat am gestrigen Abend die diesjährigen Gewinner der Cosentino Design Challenge (CDC) bekanntgegeben. Die Ehrung der Sieger fand im Cosentino Center Granada statt. 135 Projekte wurden für die Kategorie Architektur, 143 Projekte für die Kategorie Design eingereicht.

Die Gewinner in der Wettbewerbs-Kategorie Architektur (Preisgeld je 1.000 Euro) hatten die Aufgabe, sich dem Thema „Spielplatz: Spaß mit Oberflächen“ auf architektonischer Ebene zu nähern. Die Gewinnerprojekte 2015 sind:

Die Gewinner in der Wettbewerbs-Kategorie Design (Preisgeld je 1.000 Euro) standen vor der Herausforderung, das Thema „Cosentino und Festlichkeit“ umzusetzen. Die Studenten waren aufgefordert, sich hierbei mit der Wechselbeziehung zwischen Festlichkeit, Raum, Betrachter und Cosentino-Produkten zu beschäftigen. Die Gewinnerprojekte 2015 sind:

  • „Multicelebrations Space” von Jonathan Balderrama (UDABOL Universidad de Aquino, Bolivien), verwendetes Material: Dekton                                                                                           https://cosentino.box.com/s/4bzmxeu3kaxe2abokfq3iuscoxag7i5p 

Der Wettbewerb, der dieses Jahr bereits zum neunten Mal stattfand, war offen für alle Studenten, die während des akademischen Jahres 2014/2015 an einer Universität oder einer Hochschule in den Bereichen Design, Architektur, Innenarchitektur oder einem ähnlichen Fachgebiet eingeschrieben waren. Ziel der Cosentino Group ist die Förderung und Unterstützung  talentierter Studenten in diesen Gebieten. Im Fokus stehen dabei die unterschiedlichen konzeptionellen Herangehensweisen an die Gestaltung von Räumen sowie der Umgang und Einsatz von Materialen – stets mit Blick auf die Verwendung von Cosentino-Produkten.

Die Cosentino Design Challenge fand in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit den folgenden 15 internationalen Universitäten und Partnern statt: University of Technology Sydney (Australien), Istituto Europeo di Design (Italien), American Society of Interior Designers (USA), Escola Técnica Superior d’Arquitectura de Lisboa (Portugal), ESAM Design (Frankreich), Lasalle College of the Arts (Singapur), Escuela artediez de Madrid (Spanien), Escuela de Arquitectura de la Universidad Complutense de Madrid (Spanien), Escuela de Arquitectura de Sevilla (Spanien), Escuela de Arte de Almería (Spanien), Escuela Superior de Diseño de Alicante (Spanien), Escuela de Arquitectura de la Universidad de Zaragoza (Spanien), Escuela Arquitectura de Universidad Politécnica de Barcelona (Spanien), Escuela de Arquitectura de la Universidad Politécnica de Valencia (Spanien) sowie die Escuela de Arquitectura de la Univesidad de Navarra (Spanien).

Die Jury setzte sich aus Vertretern namhafter Universitäten und Hochschulen zusammen, die an dem Wettbewerb mitgewirkt haben. Darunter Endriana Audisho von der Australian University of Technology Sydney, Giacomo Bertolazzi vom Istituto Europeo di Design, Francisco Teixeira Bastos der Escola Técnica Superior d’Arquitectura de Lisboa, Ang Xiwei vom Lasalle College of Arts, Isabel Plaza von der Escuela artediez Madrid, Raúl Fraga von der Escuela de Arquitectura de Madrid, Jorge Roa von der Escuela de Arquitectura de Sevilla, Antonio Castilla von der Escuela de Arte de Almería, Jorge Marín von der Escuela Superior de Diseño de Alicante, Taciana Laredo von der Universidad de Zaragoza, Jaume Prat von der Escuela Arquitectura Barcelona sowie Héctor García Diego von der Escuela de Arquitectura of Universidad de Navarra. Außerdem war der Architekt und Designer Daniel Germani Teil der Jury. Als Stellvertreter der Cosentino Group war Santiago Alfonso, Leiter Kommunikation und Marketing, anwesend.

Das Plenum diskutierte außerdem über ein mögliches Motto für die 10. Cosentino Design Challenge 2016. Das Ergebnis soll im Laufe dieses Jahres verkündet werden.

Eine Anerkennung für ihre Projekte erhielten außerdem die folgenden Studenten:

In der Kategorie Architektur:

In der Kategorie Design:

?

Hashtag:           #CosentinoDC9

Twitter:             @Cosentino_DE

Facebook:         Cosentino Deutschland

 width=

for download click image



Previous article
Cosentino präsentiert sich beim National Day of Spain auf der EXPO Mailand 2015