Select your location
Internacional - Inglés

Cosentino Group eröffnet erstes Center in Israel

Neuigkeiten

  • Die Cosentino Group startet mit der Eröffnung eines neuen Cosentino Centers in Tel Aviv nun in Israel durch. Das Center wird den Service und Vertrieb der Produkte im gesamten Land steuern.
  • Die ersten Investitionen belaufen sich auf insgesamt 2 Mio. Euro, die zum Großteil direkt in das neue Center fließen, das mit einer Fläche von insgesamt 1.800 m2 und einer Lagerkapazität für 2.500 Platten aufwartet.
Cosentino Center Israel

for download click image

Cosentino Center Israel

Mit der Eröffnung des ersten Cosentino Centers in Tel Aviv, Israel, folgt der multinationale Konzern seiner bewährten Strategie: der Bau von firmeneigene Logistikzentren und ganzheitlichen Plattformen für Vertrieb und Kundendienst in aufstrebenden Märkten mit hohem Entwicklungspotenzial und einer besonderen Spezialisierung auf die Steinindustrie. Die Investition für die erste Phase der Expansion beläuft sich auf insgesamt 2 Mio. Euro, die zum Großteil in das neue Center in Petah Tikva (Tel Aviv) fließt. Das Center verfügt über eine Fläche von insgesamt 1.800 m², wovon 250 m² für den Showroom zur Verfügung stehen. Im Lager sind ab sofort bis zu 2.500 Platten vorrätig.

Itay Shimony, Area Manager Israel, leitet die Aktivitäten im israelischen Markt. Unterstützt wird er von derzeit acht Mitarbeitern, die die Kundennachfrage verantworten und die hohen Qualitäts- und Servicestandards des Konzerns aus Almería sicherstellen.

„Wir sind davon überzeugt, dass unsere Serviceleistungen, unser Renommee, unsere Erfahrung und Kundennähe die Schlüsselfaktoren sind, um auf dem wettbewerbsintensiven Markt im Steinsektor und insbesondere im Bereich der Quarzoberflächen weiterhin wachsen zu können“, erklärt Eduardo Martínez-Cosentino, kaufmännischer Direktor der Cosentino Group.

Israel stellt gemeinsam mit der Erschließung der Türkei im vergangenen Jahr einen weiteren qualitativen Anstieg von Cosentino-Serviceleistungen im Nahen Osten dar. „Der Start des neuen Centers in Israel ist für uns von besonderer Bedeutung, da das Land einer der ersten Märkte war, in denen Silestone während seiner Anfangsjahre außerhalb Spaniens vertrieben wurde – zum großen Teil dank der Unterstützung der Familie Shimony“, so Eduardo Martínez-Cosentino Alfonso.

Fernando Carderera (Spanischer Botschafter in Israel), Itay Shimony (Area Manager Israel) und Eduardo Martínez-Cosentino Alfonso (Kaufmännischer Direktor Cosentino) bei der feierlichen Eröffnung

Fernando Carderera (Spanischer Botschafter in Israel), Itay Shimony (Area Manager Israel) und Eduardo Martínez-Cosentino Alfonso (Kaufmännischer Direktor Cosentino) bei der feierlichen Eröffnung



Previous article
4.300 Quadratmeter Dekton im Flughafen Baku