Select your location
Internacional - Inglés

Cosentino Gruppe konsolidiert 2019 ihren geschäftlichen Erfolg durch Innovation, hochqualitative Arbeitsplätze und Nachhaltigkeit

Neuigkeiten, News&Events

  • 2019 wurde ein Geschäftsvolumen von 1.110 Millionen Euro erreicht, was gegenüber 2018 einen Zuwachs von 12,7 % darstellt.
  • Die Cosentino Gruppe hat 2019 rund 120 Millionen Euro investiert. Gleichzeitig erfährt der Investitionsplan über die nächsten drei Jahre (2020 bis 2022) einen Anstieg auf 280 Millionen Euro.
  • Im letzten Jahr hat Cosentino 470 neue Stellen geschaffen, wodurch eine Gesamtbelegschaft von ca. 4.800 Mitarbeitern entstanden ist.

 Cantoria (Almería), 6. Februar 2020 Die Cosentino Gruppe, ein führender multinationaler spanischer Konzern im Bereich Fertigung und Vertrieb von innovativen Oberflächen für Architektur und Design, hat im letzten Jahr sein auf Innovation, Digitalisierung und hochqualitative Arbeitsplätze sowie Nachhaltigkeit beruhendes Geschäftsmodell weiter ausgebaut, wobei sein Umsatz mittlerweile 1.110 Millionen Euro erreicht. Die vorläufigen Zahlen unterstreichen nicht nur ein weiteres Jahr der Marktführerschaft des multinationalen Konzerns in diesem Sektor. Sie betonen auch seinen Einsatz für ein langfristiges nachhaltiges Wachstum. Cosentino setzt weiterhin auf Investitionen in der Fertigung, die Ausweitung seines Geschäftsmodells auf internationale Märkte, die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen und darüber hinaus ein kontinuierliches Engagement für Innovation und Nachhaltigkeit.

 

Strategische Investitionen in Innovation und Produktionskapazitäten

 2019 war für Investitionen ein besonders aktives Jahr. Insgesamt beliefen sich die Ausgaben auf einen vorläufigen Betrag von 120 Millionen Euro. Dieser primär industrielle Investitionsschub leitete einen ehrgeizigen Ausbau der Produktionskapazitäten ein, der sowohl die Automatisierung als auch die Digitalisierung von Silestone® umfasste. Zeitgleich wurde die Migration der herkömmlichen großformatigen Pressen und die Industrialisierung von I+D-Entwicklungen für die neuen Farbpaletten abgeschlossen. Bei Dekton® konzentrierten sich die Investitionen darauf, die Produktionseffizienz des Werks und die Industrialisierung der I+D-Entwicklungen zu erhöhen. Hierzu war es erforderlich, die in Cantoria ansässigen Logistikeinrichtungen um mehr als 25.000 m2 auszubauen.

 Neben den bereits getätigten Investitionen weist der dreijährige Investitionsplan (2020 bis 2022) einen Betrag von ca. 280 Million Euro zur Fortführung der Strategie aus. Auf diese Weise tätigt der multinationale Konzern allein 2019 bis 2022 Investitionen von rund 400 Millionen Euro. Im Investitionsprogramm ist zwischen 2019 und 2021 ein spezielles Kontingent von 133 Millionen Euro für die Marke Silestone® vorgesehen, wie im Dezember verlautbart wurde.

 

Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit

Ein ebenfalls letztes Jahr priorisierter Grundpfeiler ist das unternehmerische Engagement für Umwelt und Menschen, wobei die modernsten Technologien und individuelle sowie kollektive Schutzmaßnahmen zum Einsatz kommen. Neben den Investitionen für Wärmerückgewinnung, Energieeffizienz, Abwasserbehandlung und Modernisierung der COV-Abwassersysteme muss auch die Beteiligung des Unternehmens am „Pacto Nacional por la Economía Circular“ (Nationaler Vertrag zur Kreislaufwirtschaft) vom Ministerium für ökologischen Wandel genannt werden. Dies umfasst auch eine Abfallbewertung, bei der Cosentino 2019 einen neuen Rekordwert von 33 % erzielt hat. Zu verdanken ist dies nicht zuletzt den Initiativen im Rahmen des I+D-Projekts „Kreislauf“. Hierbei handelt es sich um ein innovatives Programm, das bereits echte Erfolge vorweisen kann, beispielsweise die Herstellung von Technosolen aus Restschlamm.

Im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit setzt Cosentino sich weiterhin für Projekte ein, die in diesem Bereich wegweisend sind, beispielsweise die geplante Errichtung eines Solarkraftwerks mit ca. 20 MW, das sich aktuell in der Planungsphase befindet. Oder den Bau einer Abwasserrückgewinnungs-Anlage, bei der Wasser aus der lokalen Kläranlage genutzt wird, was in Zukunft zur Verbesserung des Grundwasserspiegels in Alto-Medio Almanzora beitragen wird.

 

Talentsuche und Schaffung von Arbeitsplätzen

Neben einem erhöhten Umsatz und der Fokussierung auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung war 2019 auch ein erfolgreiches Jahr, wenn man die Talentsuche und die Schaffung neuer Arbeitsplätze betrachtet. Die geschätzte Zahl der Mitarbeiter in der Cosentino Gruppe stieg weltweit auf rund 4.800 (genau 4.785), weshalb der Stellenzuwachs besonders bemerkenswert ist. Allein letztes Jahr hat Cosentino ca. 470 neue Stellen geschaffen, ein Zuwachs von 11 % gegenüber 2018.

 

326 dieser neuen Stellen entstanden in Spanien, und zwar alle in der Region Almanzora, wo sich auch der Industriepark von Cosentino befindet. Zu guter Letzt soll noch erwähnt werden, dass das zuvor genannte Engagement für sichere und hochqualitative Arbeitsplätze dazu geführt hat, dass der Prozentsatz der unbefristeten Arbeitsplätze innerhalb der Gruppe weiterhin über 90 % liegt.

Neben diesen Grundpfeilern einer zukünftigen Strategie der Gruppe ist das Unternehmen auch international weiter gewachsen, wodurch Cosentino zu Recht als eines der am meisten globalisierten spanischen Unternehmen angesehen werden kann, das über 90 % seiner Verkäufe in internationalen Märkten abwickelt. Wichtige Highlights sind die Eröffnung eines neuen „Cosentino Centers in den USA, in Kanada, Frankreich und Malaysia (wobei Letzteres eine Premiere darstellt). Diese Wachstumsphase fand ihren Abschluss 2019 mit der zusätzlichen Eröffnung der „City“ (bzw. des Showrooms) in Los Angeles. Dieses Format, bei dem exklusive Lagen in den Stadtzentren bestimmter Weltstädte genutzt werden, soll auch dieses Jahr mit weiteren „City“-Neueröffnungen in Amsterdam und Barcelona fortgeführt werden.


Previous article
Die Vielseitigkeit von Dekton prägt dieses Restaurant im Zentrum von Paris