Select your location
Internacional - Inglés

Cosentino stellt Investitionsplan vor – Marktführung und Wachstum sollen weiter ausgebaut werden

Neuigkeiten

Cosentino Produktionsgelände in Cantoría
for download click image
Cosentino Produktionsgelände in Cantoria, Almería
  • Die für den Zeitraum 2016 bis 2019 geplanten Investitionen belaufen sich auf insgesamt 380 Mio. Euro. Rund 77% (294 Mio. Euro) davon sollen in den Ausbau der Produktionsanlagen im firmeneigenen Industriepark in Cantoria (Almería) fließen.
  • Ergänzt wird dieser Investitionsplan durch die Schaffung von voraussichtlich mehr als 1.300 neuen Arbeitsstellen weltweit, davon 820 in Spanien.
  • Der Konzern zielt darauf ab, im laufenden Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum von über 17% und 2017 einen Umsatz von 1 Milliarde Euro zu erreichen.
  • Cosentino schloss das Geschäftsjahr 2015 mit einem konsolidierten Umsatz von 730 Mio. Euro (30% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr), einem EBITDA von 95,6 Mio. Euro und 121 konzerneigenen Geschäftseinheiten auf der ganzen Welt ab.

Der strategische Businessplan der Cosentino Group sieht für die kommenden vier Jahre das Ziel vor, die weltweite Führungsposition des Konzerns in der Herstellung und dem Vertrieb von innovativen Oberflächen für Design und Architektur weiter auszubauen. Besondere Schwerpunkte dieses Plans sind die Erweiterung der Produktionsanlagen im Industriepark des Headquarters in Cantoria (Almería) sowie das künftige Wachstum der Marke Dekton®. Derzeit erzielt das Unternehmen 5% des gesamten konsolidierten Umsatzes mit der ultrakompakten Oberfläche Dekton®, 2019 sollen es über 20% sein.

Von den insgesamt 380 Mio. Euro, die in den Jahren 2016 bis 2019 aufgewendet werden sollen, sind 77% (294 Mio. Euro) für produktive Investitionen vorgesehen, die restlichen 23% (86 Mio. Euro) werden für gewerbliche Investitionen eingesetzt. Der größte Teil der Investitionen zielt auf den Erwerb neuer Vermögenswerte ab sowie eine Umsatzsteigerung auf 1 Milliarde Euro im Jahr 2017. Zu diesem Zweck soll die Fertigungskapazität in Spanien gesteigert werden: Die Produktion von Dekton® wird ausgebaut und technologische Neuerungen für die Entwicklung weiterer Silestone®-Designs und -Finishes werden in Gang gebracht. Ziel ist es, die Cosentino-Produkte weiter zu differenzieren, um ihnen zusätzliche Wettbewerbsvorteile zu sichern. So ist die Vergrößerung und Optimierung des Logistikzentrums im andalusischen Cosentino-Industriepark, welches zu den modernsten in ganz Europa zählt, geplant. Dieses wird mit neuen spezifischen Technologien ausgestattet, um sowohl die Lagerung als auch die Auslieferung der Materialien zu perfektionieren. Außerdem werden neue Anlagen für die Labors der unternehmenseigenen Entwicklungs- und Forschungsabteilung, Pilotanlagen sowie Ausstellungs- und Testbereiche eingerichtet.

Ferner soll auch weiter in Verwertung und Management der bei laufenden Produktionen anfallenden Abfälle investiert werden – ein Bereich, dem der Konzern viel Bedeutung zumisst und die geltenden Umweltschutzbestimmungen bereits mehr als ausreichend erfüllt. Was den Verkauf und Vertrieb anbelangt, so soll die Präsenz von Cosentino in den Ländern mit dem größten Potenzial durch weitere „Cosentino Center“ und „Cosentino City Center“ gestärkt werden. Die Cosentino Group schloss das Geschäftsjahr 2015 mit insgesamt 121 konzerneigenen Geschäftseinheiten in der ganzen Welt ab und sieht für die nächsten vier Jahre das Erreichen von 174 Geschäftseinheiten vor.

Ergänzt wird der Investitionsplan durch die Schaffung von voraussichtlich mehr als 1.300 Arbeitsstellen weltweit. 820 dieser Arbeitsstellen werden sich in Spanien befinden, bei 230 davon handelt es sich um direkte Arbeitsplätze am Hauptsitz in Cantoria (Almería). Allein für das laufende Geschäftsjahr 2016 wird von der Schaffung von 364 neuen Arbeitsstellen ausgegangen, wodurch im gesamten Konzern eine Mitarbeiterzahl von 3.750 erreicht wird.

Ein Konzept, das sich auszahlt: Das Cosentino City Center (hier in Toronto, Kanada)Ein Konzept, das sich auszahlt: Das Cosentino City Center (hier in Toronto, Kanada)

JAHRESABSCHLUSSDATEN 2015

Parallel zur Präsentation des strategischen Businessplans gibt der Konzern die wichtigsten geprüften und endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 bekannt: Der konsolidierte Umsatz belief sich auf 730 Mio. Euro, was einen Anstieg von 30% im Vergleich zu 2014 bedeutet. Das EBITDA erreichte einen Wert von 95,6 Mio. Euro.

90% des Gesamtumsatzes wurden im Ausland – mittlerweile in über 110 Ländern – erzielt. Was die einzelnen Märkte anbelangt, so ist Nordamerika (USA und Kanada) mit 55% des Gesamtumsatzes weiterhin die umsatzstärkste Region für Cosentino, gefolgt von Europa (21%), Spanien und Portugal (12%) und Lateinamerika (5%).

Die Zahl der Mitarbeiter belief sich zum Ende des Geschäftsjahres 2015 weltweit auf insgesamt 3.350 Angestellte mit 44 unterschiedlichen Staatsangehörigkeiten und einem Durchschnittsalter von 38,2 Jahren. Gemäß den aktualisierten Zahlen vom April 2016 beschäftigt der Konzern derzeit insgesamt 3.490 Mitarbeiter. 2015 schuf Cosentino bisher bereits 400 neue Arbeitsstellen.

BILANZ FÜR 2010-2015

Der im Juni 2016 vom Konzern bekannt gegebene Plan führt eine ganze Reihe von Investitionen weiter, mit denen bereits vor Jahren begonnen wurde. Diese haben wesentlich zum kontinuierlichen zweistelligen Wachstum der Cosentino Group beigetragen – sowohl bezüglich des Umsatzes als der Rentabilität (EBITDA).

Die im Zeitraum 2010 bis 2015 von Cosentino getätigten Investitionen beliefen sich auf insgesamt 307 Mio. Euro. 57% davon (176 Mio. Euro) betrafen den Bereich der industriellen Fertigung (zum Großteil den Industriepark in Cantoria), während die restlichen 43% geschäftlichen Investitionen und sonstigen Maßnahmen entsprachen.

Diese bereits abgeschlossenen Investitionen haben für den genannten Zeitraum (2010-2015) eine jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 14% bewirkt: der Umsatz stieg von 378 Mio. Euro im Jahr 2010 auf 730 Mio. im Jahr 2015. Auch das EBITDA konnte im gleichen Zeitraum eine jährliche Wachstumsrate von 12% verzeichnen und stieg von 53 Mio. Euro im Jahr 2010 auf 95,6 Mio. im Geschäftsjahr 2015.

Die Pressemitteilung kann hier heruntergeladen werden: PM_Cosentino_Investmentplan_2016-2019

 


Previous article
Cosentino sponsert „World’s 50 Best Restaurants 2016”