Select your location
Internacional - Inglés

Dekton im Wunderland: Dani Garcías neues Konzept-Restaurant in Marbella

Neuigkeiten

 width=

Märchenwelten aus Dekton

for download click image
  • Der spanische Starkoch Dani García zeigt in seinem neuen Restaurant in Marbella, wie unterschiedlich die Anwendungsmöglichkeiten der ultrakompakten Oberfläche Dekton sind.
  • Im Bewirtungsbereich und in der Küche überzeugt Dekton sowohl durch Ästhetik als auch durch Widerstandsfähigkeit, Hygiene und Sicherheit.

Der mit zwei Michelin-Sternen ausgestattete spanische Koch Dani García hat sich bei der Umsetzung des „Restaurante Dani García“ für Dekton als Inneneinrichtungsmaterial entschieden. Die ultrakompakte Oberfläche wurde auf einer Gesamtfläche von knapp 500 Quadratmetern verarbeitet: sowohl die komplette Bodenverkleidung, ein Teil der Wände als auch die Arbeitsflächen im Küchenbereich bestehen aus Dekton. Für die Küche wählte der Starkoch die weiße Farbvariante „Zenith“, um ein puristisches, offenes und helles Ambiente zu schaffen. Als Kontrast dazu ist der Boden im dunklen Dekton-Farbton Keranium“ gehalten, der den Räumlichkeiten einen eher rustikalen Industrie-Look verleiht und für räumliche Tiefe und Eleganz sorgt.

Bei der Küche war es dem Sternekoch wichtig, sie als Herzstück des Restaurants nicht von den Gästen zu separieren – stattdessen befindet sie sich mitten im Gastrobereich. In Zusammenarbeit mit dem Architekten Juan Carlos Rodriguez hat Dani García in nur zweieinhalb Monaten ein einzigartiges Restaurant-Konzept verwirklicht, das stark an eine Märchenwelt à la Alice im Wunderland erinnert. Neben verspielten Details aus der Welt der Fantasie bildet außerdem eine grüne Wand aus Pflanzen einen zusätzlichen farblichen Kontrast zu der hellen, offenen Küche.

 width=

for download click image

Die offene Küche ist im hellen Dekton “Zenith” gehalten

Das speziell von Cosentino entwickelte Material Dekton eignet sich ideal für die Gestaltung von Gastronomiebereichen, da es nicht nur widerstandsfähig sondern auch vielseitig ist. So überzeugt es sowohl durch seine hohe Kratz- und Fleckenbeständigkeit als auch durch seine geringe Flüssigkeitsabsorption. Es bietet Sicherheit und Hygiene, insbesondere bei der Zubereitung von Speisen. Zudem hält Dekton extremen Temperaturschwankungen stand und kann somit den alltäglichen Belastungen im Gastronomie-Gewerbe optimal begegnen. Dekton eignet sich aufgrund seiner Form- und Farbbeständigkeit ebenfalls gut als Bodenbelag und ist leicht zu pflegen. Diese Vorteile führt auch García als ausschlaggebend für seine Entscheidung für Dekton an. Die Kooperation mit Cosentino, so ergänzt er, sei für ihn aber auch eine Herzensangelegenheit gewesen. „Für mich war es eine große Ehre, mit Cosentino zusammenarbeiten zu dürfen. Ebenso wie ich stammt das Unternehmen aus Andalusien und es macht mich stolz, dass ich mit einem international erfolgreichen Familienunternehmen aus meiner Heimat arbeiten konnte.“

Das Restaurant auf einen Blick:

Restaurante Dani García
Adresse: Puente Romano Beach Resort Marbella
Bulevar Príncipe Alfonso Von Hohenlohe
29602 Marbella, Spain
Eröffnungstag: 15. April 2014
Architekt/Designer: Juan Carlos Rodriguez
Verwendete Materialien: Dekton by Cosentino in den Farben Keranium (zu 333 Quadratmetern verlegt) sowie Zenith (zu 154 Quadratmetern verlegt)
Projektrealisierungszeit: 2,5 Monate

Weitere Informationen zu Dekton und dessen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie zum Restaurante Dani García finden Sie unter www.dekton.com und www.restaurantedanigarcia.com.

 

 


Previous article
Cosentino Design Challenge 2014: Die Gewinner stehen fest