Select your location
Internacional - Inglés

Die Cosentino Group sponsort spanisches Design-Projekt und ist offizieller Partner der Osloer Architekturtriennale

Neuigkeiten

Die zehn Entwürfe von Bollería Industrial
Die zehn Entwürfe von Bollería Industrial
  • In ihrem Projekt „Managing Dissidence“ hat das Design-Studio Bollería Industrial Normen und Verhaltensmuster in Flughäfen beleuchtet und dazu passende ironische Apparate entworfen.
  • Für ihr Projekt haben sich die Designer für Silestone® und Dekton® von Cosentino entschieden.
  • Die Entwürfe sind im Rahmen der Osloer Architekturtriennale noch bis zum 27. November im Norwegischen Nationalmuseum für Architektur und im Flughafen Gardermoen zu sehen.

Die Cosentino Group ist offizieller Sponsor des Projekts „Managing Dissidence“. Das in Madrid ansässige Design-Studio Bollería Industrial hat sich hierfür eingehend mit neuen Formensprachen und Herangehensweisen in der Flughafen-Architektur beschäftigt. Ergebnis sind zehn unterschiedliche Entwürfe von Automaten, die zu Interaktion und Aktivismus auffordern. Die Designs sind dabei mit viel Humor versehen. Die Designer verstehen „Managing Dissidence“ als Aufruf zur Recodierung gängiger Rituale, wie sie in Flughäfen existieren. Ihr Ziel ist es, durch eine überraschende Gestaltung den Appell zur ungewöhnlichen Interaktion mit den Objekten auszulösen. So soll verinnerlichtes Nutzerverhalten aufgebrochen und in individuelle und übberraschende Erfahrungen übersetzt werden.

 width=

Für ihr Projekt haben Bollería Industrial mit der Quarzoberfläche Silestone® und dem High-Tech-Kompositstein Dekton® von Cosentino gearbeitet. Beide Materialien wurden als stabilisierende und fixierende Elemente eingesetzt, sodass jeder der zehn unterschiedlichen Apparate einen stabilen Stand besitzt. Die kreisförmig gestalteten Plattenelemente fügen sich optisch ideal in die metallische Struktur und die organische Formsprache der Objekte ein.

 width=

?


Previous article
Tipps für eine makellose Quarz-Arbeitsplatte