Select your location
Internacional - Inglés

TOP DESIGNER – Talita Nogueira: Innenarchitektur in verschiedenen Geschmacksrichtungen

C & Architecture, Neuigkeiten, Trends

Diese renommierte brasilianische Architektin erhielt einen Titel der Katholischen Universität von Paraná (PUCPR) und schloss ihr Studium an der Technischen Universität München (TUM) ab. Sie wurde mit dem New Talent Award der Innenarchitektur-Fachzeitschrift Kaza ausgezeichnet.

Jede Lebensphase zeichnet sich durch einen spezifischen Geschmack oder Geschmackskombinationen aus. Gemäß der Wissenschaft sind süß, salzig, bitter, sauer und umami die fünf Grundgeschmaksrichtungen. Dieser wenig bekannte fünfte Geschmack, der erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts von einem japanischen Forscher nachgewiesen werden konnte, zeichnet sich durch sein lang anhaltendes Geschmackserlebnis aus. Der Begriff umami stammt aus dem Japanischen und bedeutet „köstlich“ oder „wohlschmeckend“.

Wenn die Kindheit süß, die Jugend bitter und das Erwachsenenleben bittersüß ist, dann ist die Reife umami. Sie ist eine Lebensphase, in der man weiß was man will, die guten Dinge zu schätzen weiß und, vor allem, sich über die Wichtigkeit von Zeit bewusst ist. Der Wunsch, mehr Zeit mit der Familie verbringen zu können und häufiger gemeinsam kochen zu können, veranlasste die Eigentümer dieses Hauses in der Wohngegend Pilarzinho der Stadt Curitiba (Brasilien) dazu, den gesamten 450 Quadratmetern Wohnfläche neues Leben einzuhauchen.

Die Architektin Talita Nogueira, die bereits das Äußere des Hauses renoviert hatte, wurde mit der Neugestaltung betraut: „Da die Eigentümer in vielen verschiedenen Ländern gelebt hatten, waren sie an qualitativ sehr hochwertige Produkte gewöhnt und wünschten sich eine Umsetzung des Projektes anhand modernster Standards“, sagt Nogueira. Zu den von den Bewohnern vorgebrachten Vorlieben zählten die Verwendung von Beton, Kunstwerken, dunklen Farbpaletten, vielen Spiegeln und weißen Oberflächen für die Küche. Alle diese Elemente floßen in das Projekt ein. „Ich kannte den Kunden bereits und das machte es für mich einfacher, seine Denkweise bei der Arbeit zu berücksichtigen. Sie schenkten unserer Arbeit vollstes Vertrauen und das war im Rahmen des Prozesses der Ausarbeitung und Umsetzung des Projektes extrem hilfreich“, hält sie fest.

Der Lieblingsbereich der Eigentümerin, die Küche, wurde ebenfalls verändert. „Kochen ist eine Leidenschaft der Eigentümerin. Sie hat an einem Backkurs teilgenommen und kocht gerne für die ganze Familie“, erklärt Talita. Infolge der neuen Gestaltung wurden Küche und Esszimmer zusammengelegt. Der Esstisch erstreckt sich senkrecht zu einer fleckenabweisenden Dekton Aura Küchenarbeitsfläche mit weißer Marmortextur. „Dekton ist ein Material, das nicht zerbricht, kratzfest und extrem hitzebeständig ist. Ein absolutes Spitzenprodukt“, hält die Architektin fest.

 


Previous article
Instagram Gewinnspiel: COZY TASTY KITCHEN