Select your location
Internacional - Inglés

Cosentino Gruppe eröffnet neues „Centre“ in Stockholm und feiert das Ende eines Jahres mit starkem Wachstum in Europa

Neuigkeiten, News&Events

  • Das Stockholmer „Centre“ mit einer Gesamtinvestition von 420‘000 Euro umfasst eine Gesamtfläche von 2‘620 m2 und verfügt über Lagerflächen für rund 8‘500 Platten. Diese Anlage ergänzt die bestehende Einrichtung in Göteborg sowie die „Centres“ in Norwegen, Dänemark und Finnland.
  • Im Laufe des Jahres 2018 hat das multinationale Unternehmen seine Präsenz auf dem Schlüsselmarkt Europa durch die Eröffnung neuer Standorte in Grossbritannien, Mitteleuropa und auf der iberischen Halbinsel gestärkt. Dazu trug auch die Erschliessung neuer Märkte wie Polen bei. Das Unternehmen verfügt heute über mehr als 130 Handels- und Vertriebsstandorte auf der ganzen Welt, 117 davon sind „Cosentino Centres“.

Die Cosentino-Gruppe, ein weltweit führendes spanisches Unternehmen im Bereich der Produktion und des Vertriebs innovativer Oberflächen für Architektur und Design, hat kürzlich ein neues „Cosentino Centre“ in Stockholm eröffnet. Diese neue integrierte Logistikanlage ergänzt die bestehende Einrichtung des Unternehmens in Göteborg und stärkt dessen Marktpräsenz in Skandinavien, wo das Unternehmen bereits über „Centres“ in Norwegen, Dänemark und Finnland verfügt.

Schweden war das erste Land, in dem Cosentino 2006 mit der Eröffnung des „Cosentino Centre Göteborg“ in dieser Region Nordeuropas Fuss fasste. Im Jahr 2013 eröffnete das multinationale Unternehmen in der norwegischen Stadt Oslo ein zweites Distributionszentrum für Eigenmarken, um die spezifische Nachfrage in diesem Land zu decken und auch Island zu bedienen. Ende 2016 wurde die dänische Gemeinde Hedensted zum Standort des dritten „Centre“ des Unternehmens in Skandinavien. Im vergangenen Jahr wurde mit der Eröffnung des Helsinki-Centres in Finnland seine Präsenz in den vier wichtigsten Ländern der Region endgültig gefestigt.

Der Aufbau der neuen Infrastruktur in Stockholm erforderte eine Gesamtinvestition (ohne Stauraum) von 420‘000 Euro. Auf der Gesamtfläche von 2‘620 m² können rund 8’500 Platten gelagert werden. Darüber hinaus verfügt das Lager über die beste logistische Ausstattung nach den strengen Standards von Cosentino für den sicheren Umgang mit Naturstein. Dieses „Centre“ wird bei seiner Eröffnung sieben Mitarbeiter beschäftigen. Damit steigt die Gesamtzahl der Mitarbeiter, die das Unternehmen heute in dieser Region Europas beschäftigt, auf fast 60.

Laut Pierre Wernlundh, dem Regionaldirektor für Skandinavien der Cosentino Gruppe „ist diese Eröffnung ein weiterer Beweis unseres Engagements in diesem Markt, in dem Steinoberflächen zunehmend gefragt sind und ein grosses Wachstumspotenzial besteht. Das neue Zentrum in Stockholm stärkt unsere Position in Skandinavien, wo wir zweifellos über das beste Service- und Vertriebsnetz der gesamten Branche verfügen.“

Cosentino schliesst das Jahr 2018 mit diesem Projekt in Stockholm ab. In diesem Jahr wurde die europäische Strategie mit mehreren Neueröffnungen umgesetzt. Dadurch hat sich die Reichweite in den Ländern, in denen das Unternehmen bereits präsent war, verstärkt und erweitert. Darüber hinaus konnten neue Märkte erschlossen werden. Das betraf vor allem Polen, wo das Unternehmen seine Präsenz im September mit einem „Centre“ in Warschau begründete. Viele der neuen „Centres“, die Cosentino in diesem Jahr weltweit eröffnet hat, befinden sich in Grossbritannien, Italien, Mitteleuropa und im bereits genannten Skandinavien.

In Grossbritannien hat Cosentino beispielsweise zwei neue „Centres“ eröffnet, eines in Belfast (Nordirland) und ein weiteres in der Stadt Newmarket nördlich von London. In Italien werden neue Lager eröffnet, die 2019 vorgestellt werden. Auf der iberischen Halbinsel nahm Cosentino überdies eine Aktualisierung und Verbesserung seiner Anlagen vor. Das geschah durch das neue „Centre“ in Lissabon, das seit November in Betrieb ist, sowie durch die spektakuläre Renovierung des Barcelona „Centre“ mit einem beeindruckenden neuen Showroom von mehr als 230 m² Grösse.

Mit diesen Investitionen stärkte das in Almería ansässige Unternehmen seine Position in Europa, einem Markt, der mehr als 30 % des Gesamtumsatzes der Gruppe ausmacht und die iberische Halbinsel umfasst. Dieser Markt ist nach wie vor die zweitgrösste globale Region von Cosentino. Gegenwärtig verfügt das multinationale Unternehmen über 48 „Centres“, oder integrierte Servicelogistikanlagen, die sich über 16 Länder auf dem gesamten Kontinent verteilen. Es wird seine Politik der geografischen Diversifizierung und der Kontrolle der eigenen Distribution in den kommenden Jahren fortsetzen. Diesem Ziel dienen die mehr als 130 Handels- und Vertriebsstandorte auf der ganzen Welt, 117 davon „Cosentino Centres“, über die Cosentino bereits verfügt.

 

Medienmitteilung: DE_Center STO

Previous article
Alfredo Häberli wählt Arbeitsplatten aus DKTN by Cosentino® für seine Küche der Zukunft