Select your location
Internacional - Inglés

Die besten Böden für Küchen

Wenn Sie bereit sind, eine Küche zu modernisieren, dann sollten Sie besonders aufpassen, wenn Sie den Bodenbelag aussuchen, der am besten dem Geschmack und Bedürfnissen Ihrer Kunden angepasst sein sollte, denn das ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht, dass die Küchenmodernisierung ein Erfolg wird. Hier werden wir Ihnen im Detail zeigen, welche Böden am besten für Küchen geeignet sind, inklusive der Vorteile eines Fliesenbodens, der Langlebigkeit und Beständigkeit bietet und der Küche einen zeitloses und stilsicheres Design verleiht.

1. LAMINAT

Laminat in der Holz-Optik als beliebter Küchenboden.

Ein echter Klassiker: Laminat in der Holz-Optik für den Küchenboden.

Laminat ist einer der der meist gebrauchtesten Böden für Küchen. Laminat-Bodenbelag ist sehr beständig, langlebig und schmutzabweisend.

Wenn Sie diesen Typ Bodenbelag mögen, könne Sie aus einer Reihe Ausführungen wählen, ob Schiefer-, Holz- oder Marmor-Optik.

Laminate-Bodenbelag erfordert so gut wie keine Bearbeitung und er ist feuchtigkeitsbeständig. Außerdem kann er direkt auf den existierenden Unterboden aufgebracht werden. Im Gegensatz zu Naturholzböden, kann man Laminat nicht absanden, um Kratzer zu beseitigen, und Laminat von minderer Qualität ist auch nicht mit Bodenheizungen kompatibel.

2. VINYL

Vinyl als Küchenboden verwenden.

Vinyl als Küchenboden ist besonders beliebt in der Holz-Optik und außerdem gut kombinierbar mit Kücheninseln.

Genau wie Laminat, imitiert auch Vinyl verschiedene Typen von Oberflächen, wie Holz, Stein, Zement oder Metall. Dieser Bodenbelag ist auch sehr beständig gegen Wasser und kann einfach über einem existierenden Bodenbelag ausgelegt werden.

Digitale Bilder können auf Vinyl gedruckt werden, sodass die Textur sehr realistisch wirkt, und trotzdemkann er zerkratzt werden, oder durch starke Sonneneinstrahlung ausbleichen und seinen Originalzustand verlieren. Im Gegensatz zu manchen Laminatböden kann unter Vinyl-Bodenbelag eine Bodenheizung installiert werden.

3. FLIESEN AUS KERAMIK UND PORZELLAN

Eine der hygienischsten, beständigsten und haltbarsten Optionen, die praktisch fast keine Wartung erfordern. Dank neuer Technologien können Fliesen heute in einer Vielzahl von Ausführungen und Texturen hergestellt werden, die Möglichkeiten sind fast endlos.

Wenn Sie lieber große Flächen mögen mit weniger Fugen, dann ist dieser Bodenbelag für Sie die beste Option. Das keramische Porzellan wird im im Schleifprozess hergestellt, bei dem die Kanten über Eck abgeschnitten werden, was den Fliesen mehr Eleganz und Modernität in der Küche verleiht.

Obwohl es nicht viel Wärme ausstrahlt, kann man unter gefliesten Böden eine Bodenheizung installieren, wenn man das möchte.

4. Bodenbelag aus Porzellan: Ultra-Compact

Die Dekton ultra-compact Porzellanböden als Küchenböden.

Durch die Verwendung der Dekton Porzellanböden als Küchenboden wirkt der ganze Raum hochwertiger und modern.

Die Dekton ultra-compact Porzellanböden werden aus einer komplexen Mischung an Rohmaterialien hergestellt, aus denen man auch Glas, Quartz-Oberflächen und hochmodernes Porzellan macht. Sie sind die UV- und fleckenresistente sowie feuer-, und hitzebeständige Alternative unter den Fußbodenbelägen.

Ideal für die Installation in der Küche. Wenn Sie sich für einen Ultra-Compact-Bodenbelag entscheiden, können Sie sichüber die großflächigen Teile in einer Abmessung von bis zu 320 x 144 cm freuen, die in vielen Ausführungen und Farben vorliegen, ganz auf Ihren Geschmack und Lieblingsstil zugeschnitten.

Plus, wenn Sie es wünschen, können Sie das gleiche Material für die Arbeitsfläche oder Vertäfelung oder auch für die Umkleidung verwenden, um das Aussehen einer makellosen hochmodernen Küche zu erhalten.

5. MIKROBETON

Mikrobeton als Küchenboden.

Beständiger und moderner Küchenboden: Mikrobeton wird als Bodenbelag immer beliebter.

Ohne Zweifel, Mikrobeton ist eins der krönenden Materialien. Bodenbelag aus Mikrobeton ist das Highlight moderner Küchen im Nordischen und Industrie-Design.

Er kann auf jeder Art von Untergrund aufgebracht werden, Putz, Zementmörtel, Marmor, Terrazzo, Gipskarton, Gipsputz etc. Er ist sehr beständig und passenderweise nimmt er tagsüber Hitze auf, die er später wieder abgibt.

Wenn Sie sich für diese Option entscheiden, dann achten Sie darauf, dass es neben den verschiedenen Schattierungen des Grau (welches am beliebtesten ist) auch andere Farben gibt und diese wiederum in matt, seiden oder glänzend.

Einfach zu reinigen, und wenn Sie sich entscheiden, den Boden über einer Fußbodenheizung auszulegen, funktioniert das ohne Probleme.

6. LINOLEUM

Linoleum als Küchenboden ist natürlich und biologisch abbaubar.

Linoleum als Küchenboden ist die umweltfreundlichste Variante bei der Auswahl des Küchenbodens.

Wenn nach einer umweltfreundlichen Alternative suchen, dann sind Linoleumböden Ihre beste Option. Linoleum ist nicht nur natürlich und biologisch abbaubar, es ist auch wasserabweisend, strapazierfähig und kostengünstig. Linoleumböden ragen auch heraus, wenn es um die Beständigkeit gegen Bakterien und sogar Feuer geht. Sie sind auch sehr einfach zu reinigen und zu pflegen.

Linoleum wird hauptsächlich aus Leinsamenöl, Korkmehl, Holzspänen und Harz hergestellt, das mit Acryllacken vermischt wird (die ebenfalls umweltfreundlich sind). Linoleum hat eine Lebensdauer von 15 bis 30 Jahren, abhängig von der Dicke und Qualität des Belages.

Es ist die perfekte Lösung für Menschen mit Allergien, es ist warm, kann über jeden beliebigen Boden ausgelegt werden und verträgt sich mit Bodenheizung.

7. EPOXIDHARZ

Epoxidharz als Küchenboden spendet er Küche Wärme.

Die Verwendung von Epoxidharz für den Küchenboden sorgt für eine warme Atmosphäre im gesamten Raum.

Epoxidharz wird zunehmend in Küchen als Bodenbelag verwendet, da es auch direkt auf allen Untergründen aufgebracht werden kann, Wärme ausstrahlt, wasserabweisend, strapazierfähig und mit Seife und warmem Wasser leicht zu säubern ist. EPOXIHARZ ist hypoallergen und man kann ihn in allen RAL-Farben und verschiedenen Designs erwerben.

Aber seien Sie vorsichtig wenn Sie sich für einen Bodenbelag aus Epoxiharz entscheiden, denn er ist leicht zu verkratzen.

8. KERAMIKFLIESEN

Keramikfliesen im Stein-Look als Küchenboden.

Durch die Keramikfliesen im Stein-Look wird die Natürlichkeit der gesamten Küche hervorgehoben.

KERAMIKFLIESEN werden aus Lehm und Emaille hergestellt und sind in einer Vielzahl von Formen, Farben und Ausführungen erhältlich, inklusive derer, die andere Materialien wie Holz nachahmen.

Wählen Sie diesen Bodenbelag aus, der wie Holz oder Stein aussieht, wenn Sie mehr Natürlichkeit in ihre Küche bringen wollen. Wenn Sie nach originellen Optionen suchen, finden Sie Modelle und Reliefs mit überraschenden Texturen und verschiedenen Formaten. Wenn das Umfeld eklektisch ist oder einen Retro-Look aufweist, probieren Sie Fliesen, auf denen Zeichnungen mit traditionellen Motiven zu sehen sind, wie zum Beispiel das Hydraulik-Motiv.

Weniger kostspielig aber auch weniger resistent als Porzellanfliesen, können Keramikfliesen nur auf glatter und fester Oberfläche ausgelegt werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Vorheriger Artikel
Cosentino Group verstärkt Präsenz in Asien mit neuem „Center“ in Malaysia