Select your location
Internacional - Inglés

Buddha Bowl mit Falafel und Hummus

My Perfect Kitchen, Trends

Wenn Sie wie wir ein Feinschmecker sind, kennen Sie sicher schon den neuen Bowl-Trend: von Poke Bowls zu Quinoa Bowls und mehr. In diesem neuen Cosentino Top Foodie Video zeigen wir Ihnen ein leckeres, einfaches Rezept, das auch für Vegetarier und Veganer perfekt ist: die Buddha Bowl. Präsentiert wird dieses himmlische Rezept für eine Buddha Bowl mit Falafel und Hummus von der wundervollen Marta Simonet.

„Das heutige Rezept wird Sie begeistern: eine Buddha Bowl mit Falafel und Hummus.“

Zutaten

  • 1 Dose gekochte Kichererbsen
  • 2–3 rote Zwiebeln
  • 1/2 Tasse frische Petersilie
  • 1/4 Tasse frischer Koriander
  • 2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 geraspelte Möhre
  • 2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Tasse Kichererbsenmehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • Eine Handvoll Feldsalat
  • Etwas Cayennepfeffer
  • 1 kleine Tasse gekochter Reis
  • 2 Esslöffel Hummus
  • 1/2 Granatapfel (oder Obst der Saison)
  • Olivenöl
  • Salz und schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung

1- Die Falafel vorbereiten

Der erste Schritt zur perfekten Buddha Bowl ist die Zubereitung der Falafel. Dazu geben wir die Kichererbsen in eine Küchenmaschine und geben etwas Olivenöl, Knoblauchpulver und vor allem gemahlenem Kümmel hinzu. Dieser verleiht den Falafeln ihren typischen Geschmack.

Zubereitung Hummus

„Sie können die Falafel nach Belieben würzen, aber den Kümmel sollten Sie nicht vergessen.“ – Marta Simonet

Foodie-Tipp: Und falls Sie es gerne pikant mögen, ist dies der Moment, Ihren Falafel etwas Cayennepfeffer hinzuzufügen.

Nachdem Sie alle Zutaten vermischt haben, pürieren Sie die Mischung.

2- Frisches Gemüse hinzugeben

Einer der Vorteile der Buddha Bowl mit Falafel ist, dass sie so gesund ist, da sie viel frisches Gemüse enthält. In unserem Fall verwenden wir Zwiebeln, Petersilie und Koriander. Wir hacken dieser Zutaten und vermischen sie mit der Kichererbsenpaste und den Gewürzen.

3- Falafel formen

Nachdem wir nun fast alle Zutaten für die Falafel haben, geben wir das Kichererbsenmehl hinzu. Wir verwenden unsere Hände, um die beste Textur zu erhalten und mischen die Zutaten mit den Fingern.

„Nun wird gemischt. Zuerst nehme ich einen Löffel dafür, aber danach ist es am besten, die Hände zu nehmen.“ – Marta Simonet

Nachdem alles gleichmäßig vermischt ist, formen wir die Falafelbällchen mit den Händen, wie Fleischbällchen.

4- Falafel braten

Jetzt wird es Zeit, die leckeren Bällchen zu braten. Denken Sie dran: ein Spritzer Olivenöl reicht aus, um die Falafel in der Pfanne auf beiden Seiten knusprig zu braten. Die Falafel sollten auf beiden Seiten goldbraun sein, außen knusprig und innen aromatisch.

„Sehen Sie, goldbraun. Jetzt nehmen wir sie aus der Pfanne und bereiten unsere Buddha Bowl zu.“ – Marta Simonet

5- Buddha Bowl zubereiten

Für die perfekte Präsentation unserer Buddha Bowl kümmern wir uns als erstes um die Basis. Zuerst kommen Feldsalat, Reis und geraspelte Möhre in die Schale.

„Wenn ich dieses Gericht zubereite, habe ich es gerne bunt.“ – Marta Simonet

Danach legen wir die Falafel darüber, schön verteilt. Auf die Seite kommt ein großzügiger Esslöffel Hummus, damit unsere Buddha Bowl nicht zu trocken wird. Mit selbstgemachtem Hummus ist es natürlich noch besser.

Diese Schale servieren wir mit Granatapfelkernen und etwas Koriander. Je nach Saison können Sie auch anderes Obst verwenden. Dieses köstliche Gericht passt zu all Ihren Lieblingsfrüchten.

Schmecken Sie vor dem Servieren mit Olivenöl, Salz und schwarzem Pfeffer ab. Guten Appetit beim Genuss Ihrer köstlichen Buddha Bowl!

„Schauen Sie sich diese Buddha Bowl an. Sie sieht einfach toll aus! Sie ist fast zu schön, um sie zu essen! Schnell zubereitet und so gesund!“ – Marta Simonet


You may be interested

Previous article
Cosentino präsentiert Dekton® Slim XGloss