Select your location
Internacional - Inglés

Kreative Ideen für den Weihnachtsschmuck in Ihrer Küche

My Perfect Kitchen

Weihnachten steht vor der Tür. Und jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, den Schmuck des letzten Jahres aus dem Keller zu holen, und sich bereit für das Fest zu machen. Die Küche als Erweiterung unseres Wohnzimmers spielt eine immer wichtigere Rolle, was Weihnachtsdekorationen angeht. Oft finden dort auch die großen Weihnachtsfestessen an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag statt. 

Kennen Sie den Ursprung des Weihnachtsbaums?

Die Tradition, das Haus – sei es das Wohnzimmer oder die Küche – für Weihnachten zu schmücken, gibt es bereits seit Jahrhunderten. Der Weihnachtsbaum ist eine nordeuropäische heidnische Tradition, die dank St. Bonifatius, der eine Kiefer mit Äpfeln und Kerzen schmückte, ins Christentum übernommen wurde. Die Äpfel – die später durch Weihnachtskugeln ersetzt wurden – waren ein Symbol der Erbsünde, während die Kerzen oder auch die heutigen Lichterketten das läuternde Licht Christi darstellten. Die Tradition geht in Deutschland und Skandinavien bis ins 16. Jahrhundert zurück und fand später auch ihren Weg nach England und Frankreich, bevor sie am Ende des 19. Jahrhunderts auch in Spanien ankam. 

Es gibt auch eine Geschichte zu den Strümpfen, die vor allem im Vereinigten Königreich vom Kamin hängen, den Mistelzweigen und dem Weihnachtsstern. Vor allem lieben wir aber einfach, wie sie unsere Küche oder unser Wohnzimmer in ein festliches Wunderland verwandeln. 

Da wir nun um die kulturellen Hintergründe wissen, können wir uns wieder unserem Hauptanliegen widmen: dem Schmücken der Küche für Weihnachten. Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Sie möchten Ihre Gäste mit der schönsten und weihnachtlichsten Küche begeistern? Sie haben Ihren alten Schmuck satt und sehnen sich nach etwas Neuem? Hier sind unsere fünf Tipps, um Ihrer Küche einen festlichen Neuanstrich zu verleihen: 

1: Ein guter Hintergrund muss sein

Wie bei jedem Dekorationsprojekt ist eine schwarze Leinwand aus hochwertigem Material unerlässlich, damit alles, was darauf kommt, wundervoll aussieht. Materialien wie Silestone oder Dekton für eine Küchenarbeitsplatte oder Dekton Slim, um Möbel oder Wände zu verkleiden, helfen Ihnen dabei, in Ihrer Küche eine optische Kontinuität zu erreichen, die Ihren Weihnachtslook perfekt abrundet. Natürlich ist das keine Arbeit, die sich nebenbei in ein paar Wochen erledigen lässt. Aber wenn Sie ohnehin vorhaben, Ihre Küche zu renovieren, können Sie sich mit dem perfekten Dekor für Weihnachten 2020 bereit machen.  

Wir lieben schwarze Oberflächenbeläge, da sie Ihrer Küche einen eleganten, neutralen Hintergrund verleihen, um den Raum in Ihren Lieblingsweihnachtsfarben zu schmücken (Weiß, Silber, Gold, Rot oder Grün). 

Ganz gleich, welches Farbschema Ihre Küche hat, sollten Sie sämtliche Elemente, die nicht ins Bild passen, sowie unnötige Dekorationen entfernen, um einen Hintergrund zu gewährleisten, der so neutral wie möglich und somit bereit für den neuen Schmuck ist.  

2: Suchen Sie sich aus, welche Elemente Sie schmücken wollen

Unser zweiter Tipp ist, dass Sie sich auf ein oder zwei Elemente konzentrieren sollten, damit der Weihnachtsschmuck in Ihrer Küche oder in Ihrem Wohnzimmer ausgewogen bleibt. Zwar neigt festlicher Schmuck immer etwas zu barockem Prunk, sie sollten aber vermeiden, es zu übertreiben. 

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Aufmerksamkeit auf folgende Elemente zu lenken: 1. Kamin – wenn Sie in der glücklichen Lage sind, einen zu haben, 2. Vitrine oder Kommode – schmücken Sie die Regale, 3. Arbeitsplatte – ideal, wenn sie Teil einer Kücheninsel ist, 4. Esstisch – nicht nur für das Weihnachtsessen, 5. Fenster – nur wenn sie besonders hübsch sind und 6. Türen – perfekt geeignet, um der Kränze aufzuhängen. Wählen Sie zwei oder drei dieser Elemente aus, und versuchen Sie auf eine einheitliche Ästhetik zu achten. 

3: Halten Sie  sich an einen dekorativen Stil

Kommen wir nun zu unserem dritten Tipp. Bevor Sie sich bei der Auswahl von Schmuckelementen austoben, sollten Sie sich auf eine Ästhetik festlegen, wenn Sie Ihre Küche oder Ihr Wohnzimmer für Weihnachten bereit machen. Zum Beispiel wäre eine Idee, sich einen nordischen Stil auszusuchen, mit erdigen Farben und blassem Holz, sodass der ganze Raum einem einheitlichen Look folgt. 

Weihnachtsdeko

Sie könnten sich auch für klassisches Rot und Grün entscheiden oder Weiß verwenden. Dieser Farbton passt sehr gut zu Silber und Gold und sorgt für eine entspannte, winterliche Atmosphäre. Denken Sie allerdings daran, höchstens zwei Farben zu verwenden, um einen stilsicheren Look zu garantieren. Vergessen Sie nicht, dass bei der Dekoration „weniger mehr ist“. Wenn Sie Ihre Küche in einen Rummelplatz verwandeln, ist das genauso schlecht, wie wenn Sie halbe Sachen machen. 

4: Entscheiden Sie, welche Schmuckelemente Sie verwenden wollen

Bislang haben wir in unserer Küche oder unserem Wohnzimmer die Grundlagen geschaffen, unseren Weihnachtslook ausgewählt und uns entschieden, welche Elemente wir schmücken wollen (Kamin, Tür, Fenster, Arbeitsplatte usw.). Nun ist es an der Zeit, den Schmuck herauszuholen und Spaß zu haben. 

Wir empfehlen pflanzlichen Schmuck, da dieser in jede Küche passt. Wie wäre es zum Beispiel neben der traditionellen Tanne mit Kränzen aus Stechpalmen- und Mistelzweigen für die Tür und einem Weihnachtsstern für die Arbeitsplatte und den Esstisch? 

Es lohnt sich immer, die Türen weihnachtlich zu schmücken. Bei Weihnachtskränzen für Türen gibt es eine schier endlose Auswahl, sodass Sie sich einen Kranz aussuchen können, der perfekt zum Rest des Wohnzimmers oder der Küche passt. 

Die Beleuchtung spielt bei der weihnachtlichen Einrichtung Ihrer Küche oder Ihres Wohnzimmers ebenfalls eine entscheidende Rolle. Uns gefällt besonders warmes Licht – bitte kein Blinken oder Aufleuchten! – und noch besser ist es, wenn es von Kerzen stammt. Nichts kann einem Raum so warm und gemütlich machen wie eine hübsche Kerze. 

Wenn Sie ein kreativer Typ ist, der gerne innoviert, könnten Sie auch Küchenutensilien oder sogar Nahrungsmittel als Dekoration einsetzen: rot-weiß-gestreifte Zuckerstangen, Plätzchen, die wie Weihnachtsbäume aussehen, oder Körbe mit Nüssen.

5: Legen Sie los

Jetzt heißt es: an die Arbeit. Keine Ausreden! Berufen Sie Ihre Kleinen ein und geben Sie ihnen genaue Anweisungen, was Sie erreichen wollen. Sie werden Sie garantiert überraschen … und wenn nicht, bleiben Sie einfach entspannt. In Chaos und Unordnung lässt sich auch Schönheit finden! 

Vergessen Sie nicht, auch etwas Schmuck für den Weihnachtstisch aufzubewahren: Dort bietet sich die beste Gelegenheit, Ihr Können zur Schau zu stellen und Ihre Gäste zu beeindrucken – sogar Ihre Schwiegermutter. Gehen Sie auf die gleiche Weise vor, wie im Rest der Küche und des Wohnzimmers. Dann kann nichts schief gehen. Und denken Sie auch an die Kerzen: Sie schaffen eine warme, gemütliche Atmosphäre und verleihen dem Gesamtbild eine festliche Note. 

Sind Sie bereit, zu feiern? Fröhliche Weihnachten! 


You may be interested

Previous article
Cosentino-Präsentation auf der Miami Design Week 2019